eGate4: So stellen Sie um

Der wesentliche Unterschied zwischen eGate4 und der Vorgängerversion ist unter der Oberfläche verborgen, in Form einer neuen Software-Architektur und leistungsfähigen Server. Vor allem haben Sie nun die Möglichkeit, auch eine sichere SSL-verschlüsselte Verbindung einzurichten.

Im Folgenden ist beschrieben, wie man im eBiss eine sichere Verbindung mit eGate IV einrichtet, d.h.eine Verbindung verschlüsselt über SSL. Die folgende Konfiguration ist ab eBiss 2.11.104 möglich.

Wichtig:

  • Verwenden Sie die Hostadresse „egate4.pranke.com“ ausschließlich für die Verbindung im eBiss Channel.
  • Die Adressierung der Teilnehmer auf eGate – Version III oder IV – erfolgt wie bisher über das Muster  [Teilnehmernummer]@egate.pranke.com

Download: Beschreibung für die Anbindung von eBiss ab Version 2.11.104 an eGate, verschlüsselt über einen sicheren Kanal per SSL/TLS. (PDF, 85kb)