ediBOX, eBiss & Kaspersky

Update Februar 2015: Wichtige Information für Nutzer der Pranke EDI-Software ediBOX und eBiss: Ein relativ neues Update der Kaspersky-Software „Anti-Virus“ / „Internet Security“ führt dazu, dass eingehende (EDI-)Nachrichten vermutlich anders gescannt und dadurch inhaltlich verändert werden.

 

 

In der Folge kann die ediBOX diese nicht mehr einlesen und verarbeiten. Stattdessen werden im ediBOX-MessageEditor nur kryptische Sonderzeichen angezeigt (siehe Screenshots). In eBiss wird die betroffene Nachricht bis zu einer anscheinend willkürlichen Anzahl von Zeilen normal dargestellt, danach aber auch nur noch als Sonderzeichen.

Nach aktuellem Kenntnisstand reicht es leider nicht aus, nur die Email-Überwachung der Antiviren-Software zu deaktivieren.
Um weiterhin EDI-Nachrichten wie zuvor empfangen & verarbeiten zu können, muss die Kaspersky-Software leider komplett deaktiviert werden.
Andere Antiviren-Softwareprodukte sind nicht betroffen.

Die ediBOX als erste EDI-Konvertersoftware von Pranke wird zwar bereits seit einigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt, wird aber teilweise noch aktiv eingesetzt. Da die Nachrichten allerdings ohnehin „vor“ der ediBOX manipuliert werden, würde auch ein Software-Update keinerlei Verbesserung bringen.

Sofern neue Erkenntnisse vorliegen und/oder es eine Lösung gibt, wird diese Meldung aktualisiert.