eBiss 3

Hilfe & Dokumentation

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de
transformation:mappings:funktionen:excel:loadtab

eBiss.Excel.LoadTab

Die Funktion eBiss.Excel.LoadTab([Filepath]) liefert die Einträge aus der angegeben Excel Tabelle zurück.

Syntax:

eBiss.Excel.LoadTab([Filepath])
eBiss.Excel.LoadTab([Filepath],[ContainsHeader|HeaderLine],[StartLine],[KeyColumn(s)],[ValueColumn],[Tab])

Filepath: Dateipfad zur Exceldatei.

ContainsHeader|HeaderLine(optional): Wenn wahr (true), dann werden die Werte aus der ersten Zeile (s. StartLine) in die Header Struktur eingelesen. Bei Falsch (false) wird die Header Struktur nicht befüllt. Wird ein numerischer Wert angegeben, dann wird diese Zeile als Header eingelesen.

StartLine (optional): Gibt an ab welcher Zeile angefangen werden soll auszulesen. Standard-Wert: 1

KeyColumn(s) (optional): Gibt an was die Schlüsselspalte ist. Wenn ValueColumn nicht gesetzt ist, so werden alle Spalten außer dem Schlüssel als Wert ausgelesen. Der Wert kann als komma-separierter String (z.B. A,C,D) angegeben werden, wenn mehrere Schlüssel existieren. Standard-Wert: 'A'

ValueColumn (optional): Gibt an welche Spalten Werte beinhalten. Wenn nicht gesetzt, dann werden alle Spalten außer der KeyColumn als Wert ausgelesen. Der Wert kann eine einzelne Spalte sein (z.B. B), eine als komma-separierter String (z.B. A,E,F,G) angegeben werden oder mit einem Doppelpunkt (z.B. D:G) , welcher Start- und Endzeile kennzeichnet. Standard-Wert: null

Tab (optional): Gibt an welche Tabelle verwendet werden soll, wenn mehr als ein Tab existiert. Benutzt den Index beginnend von 1. Standard-Wert: 1

Beispiele:

eBiss.Excel.LoadTab('e:\LokaleDaten\PricatData.xlsx')
eBiss.Excel.LoadTab('e:\LokaleDaten\PricatData.xlsx', 'true', 1, 'F')

Die Spalte 'F' ist die Key-Spalte, Die Daten kommen dann aus den Spalten A bis E plus G bis L (Wenn die Tabelle hat die Spalten A bis L hat).

eBiss.Excel.LoadTab('e:\LokaleDaten\PricatData.xlsx', 'true', 1, 'F', 'E:J')

Die Spalte 'F' ist die Key-Spalte und die Daten werden aus den Spalten E bis J übernommen, inklusive der Spalte 'F'.

eBiss.Excel.LoadTab('e:\LokaleDaten\PricatData.xlsx', 1, 2, 'F', 'E:J')

Entspricht eBiss.Excel.LoadTab('e:\LokaleDaten\PricatData.xlsx', 'true', 1, 'F', 'E:J')

eBiss.Excel.LoadTab('e:\LokaleDaten\PricatData.xlsx', 1, 3, 'F', 'E:J')

Hier wird die 2. Zeile übersprungen: Die als Kopfzeile wird die Zeile Nr. 1 verwendet, die Daten werden ab Zeile Nr. 3 eingelesen.

Hinweis: Um das Ergebnis mehrfach auswerten zu können, ohne jedesmal die Excel Tabelle laden zu müssen, kann es in einer '$$'-Variable gespeichert werden. Z.B. in '$$ExcelTable' und zusätzlich wird im folgenden Beispiel auch noch der Spaltenindex zu der Überschrift 'Lieferantenname' ermittelt:

womit folgende Auswertung im Mapping möglich ist:

XVar('ExcelTable')/Entries[@Key = '4025018000008']/Values[MakeNumeric(XVar('columnSupplier'))]/@Value
transformation/mappings/funktionen/excel/loadtab.txt · Zuletzt geändert: 2018/04/26 13:35 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge