eBiss 3

Hilfe & Dokumentation

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de
transformation:mappings:funktionen:allgemein:variablen

Variablen

In Variablen können Sie Ergebnisse von Mappingregeln ablegen, um diese später wieder abzurufen. Variablen müssen mit einem vorangestellten $ gekennzeichnet werden. Bei einer Zuweisung sollte man die Variable mit zwei Dollarzeichen ($$) (z.B. eBiss.Excel.LoadTab) angeben, dann wird der zu speichernde Wert nicht als Zeichenkette gespeichert. Ein Beispiel:

Rulename Selection Target
r_rule substring(@Gtin,1,7)='99999' $InvalidEan

Nach der Auswertung steht in der Variable $InvalidEan z.B. der Wert 'false' und ein weiterer Vertgleich muss dann auf 'true' oder 'false' prüfen, denn da $InvalidEan nicht leer ist, ist folgendes immer wahr.

Rulename Selection Target
rs_ruleset $InvalidEan

Wenn man stattdessen $$InvalidEan verendet, steht der boolsche Wert in der Variable.

Rulename Selection Target
r_rule substring(@Gtin,1,7)='9999999' $$InvalidEan

Weiter können so ganze Strukturn in Variablen gespeichert werden, z.B. Ergebnisse von GroupByEx, etc.

Hinweise

Zurücksetzen

Das Löschen bzw. das Zurücksetzen muss über die Funktion ClearVariable erfolgen. Eine Zuweisung mit einer leeren Zeichenkette scheitert, da ein leerer Selektor zu einer Nichtausgewertung führt. D.h., die folgende Regel wird gar nicht erst ausgeführt:

Rulename Selection Target
r_rule '' $$InvalidEan

Auslesen

Das Auslesen der Variable muss immer mit genau einem Dollarzeichen erfolgen oder noch besser über die Funktion XVar, diese ist beim mehrfachen Auslesen z.B. in einer Schleife wesentlich schneller als der direkte Zugriff.

transformation/mappings/funktionen/allgemein/variablen.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/28 08:31 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge